Kissinger-Wünzer-Hütte

Kissinger-Wünzer-Hütte“ –von Mitgliedern des Odenwaldklubs Heubach errichtet und am 1. Mai 1965 eingeweiht. Die Hütte hat zwei Namensgeber:

  • Professor Rudolf Kissinger, der bereits 1906 mit den ersten Schülerwanderungen in Darmstadt begann und von 1914 bis 1931 die Eleonorenschule als Direktor leitete. Er veröffentlichte 1913 die erste Dorflinde – die Klubzeitschrift des Odenwaldklubs – und leitete die Redaktion bis zu seinem Tode am 11. Februar 1944.
  • Oberamtsrichter Rudolf Wünzer, der seit 1903 bis zu seinem Tode am 20. Januar 1929 den Ausschuss für Wegebezeichnung im Odenwaldklub leitete.

Kissingerwuenzerhuette

Drucken E-Mail

Datenschutz gemäß EU DSGVO

Bitte informieren Sie sich über unsere Datenschutzerklärung.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit den Regelungen gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.
Dazu gehört u.a. die Verwendung von Cookies oder die Verwendung von Web-Fonts, Speicherung von Server-Log Files u.s.w.
Datenschutzerklärung Einverstanden!